Heiminsemination wird assistierte Insemination


Home insemination - pregnant blond woman on sofa
Keine Lieferung mehr an Privatadressen.

Seit dem 1. Juli 2018 ist die Lieferung von Spendersamen an Privatadressen laut dänischer Gesetzgebung untersagt.
 
Frauen, die eine Heiminsemination wünschen, müssen sich fortan entweder an eine Fertilitätsklinik oder an eine Gynäkologie- bzw. Hebammenpraxis wenden.
Auch weiterhin muss in das Verfahren der European Sperm Bank für eine Fruchtbarkeitsbehandlung immer eine Fertilitätsklinik oder eine Gynäkologie- bzw. Hebammenpraxis involviert sein. Daher benötigen wir immer einen geltenden Kooperationsvertrag mit der Fertilitätsklinik, der Gynäkologie- oder der Hebammenpraxis, die den Spendersamen in Empfang nehmen soll.
Das neue Gesetz wurde verabschiedet, um die Rückverfolgbarkeit zu erhöhen und die Anzahl von Schwangerschaften, die durch die Samenspenden eines bestimmten Spenders entstehen, besser nachvollziehen zu können. Auch wird es dadurch einfacher, Spenderkinder zu ermitteln, die möglicherweise an einer Erbkrankheit leiden.
Welche Auswirkungen hat dies auf mich?
Das neue Gesetz bewirkt, dass Spendersamen nur noch direkt an eine Fertilitätsklinik oder eine Gynäkologie- bzw. Hebammenpraxis geliefert werden darf – NICHT an eine Privatadresse. Bitte beachten Sie, dass eine Lieferung von Spendersamen für eine Heiminsemination aufgrund der dänischen Gesetzgebung aktuell auch nicht in andere Länder möglich ist. Wenn Sie eine Insemination wünschen, müssen Sie sich für Unterstützung an eine Fertilitätsklinik oder eine Gynäkologie- bzw. Hebammenpraxis wenden. Der Spendersamen wird dann direkt zu der von Ihnen ausgewählten Klinik bzw. Praxis geliefert. Für weitere Informationen (auch zu der Gesetzgebung in Ihrem Land) können Sie sich jederzeit gerne an uns oder Ihre Klinik bzw. Praxis wenden.

FAQ
Ich habe bereits Sameneinheiten erworben, die von der European Sperm Bank gelagert werden und für eine Heiminsemination vorgesehen waren. Was soll ich nun tun?
Sie sollten eine Fertilitätsklinik oder eine Gynäkologie- bzw. Hebammenpraxis konsultieren, die das Vorgehen mit Ihnen abstimmt. Wir werden Sie bei Bedarf hierbei unterstützen. Sobald Sie eine Fertilitätsklinik oder Gynäkologie- bzw. Hebammenpraxis gefunden haben, können wir den Spendersamen direkt dorthin liefern.

Warum brauche ich eine Fertilitätsklinik oder eine Gynäkologie- bzw. Hebammenpraxis, um eine Insemination durchzuführen?
Dies ist von der dänischen Gesetzgebung vorgegeben. Jedoch werden so auch bedeutende Sicherheitsansprüche erfüllt und das bestmögliche Ergebnis erzielt.

An wen wende ich mich für weitere Informationen?
Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gern per emailan uns wenden. Sie werden ausführliches Informationsmaterial von der European Sperm Bank und Ihrer Fertilitätsklinik oder Gynäkologie- bzw. Hebammenpraxis erhalten. Darin wird das weitere Vorgehen Schritt für Schritt erläutert.